Führungskräfteentwicklung

Führen ist hochkomplex und erfordert vielfältige Kompetenzen. Zur Unterstützung bieten wir einerseits gezielte Trainings als auch umfassende und aufeinander aufbauende Führungskräfteentwicklungsprogramme an.
Next Generation Leadership
Entscheidungsmanagement - lernen, bewusster zu entscheiden
Handlungsorientierung
Grenzen setzen - Grenzen halten
Ziele setzen und erreichen
Die Führungskraft als Coach und Berater
Who Are The Champions?
Erfolgreich Mitarbeiter finden und auswählen
Führen im Veränderungsdschungel
Kraft-Tankstelle für Führungskräfte
Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten
Netzwerke bilden und nutzen
Mit psychischen Krankheiten richtig umgehen
Führen mit dem Faktor Mensch
Alleinstellungsmerkmal und kulturelle Kompetenz
Glaub nicht alles, was du denkst!
Ich bin viele - das innere Team
Systemisches Organisationsstellen für Führungskräfte
Gefühle lesen
Unternehmerisch handeln, erfolgreich führen
Next Generation Leadership

Planspiel für Nachwuchsführungskräfte

Das Verhaltensplanspiel ist ein spannendes Instrument, um Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten in einer realitätsnahen Situation auszuprobieren. Die Teilnehmer erhalten aus der Gruppe ausführliches Feedback auf die Wirkung ihres Verhaltens auf andere Menschen sowie auf die systemischen Prozesszusammenhänge.

Die Teilnehmer agieren als Führungskräfte und bewältigen dort ein komplexes Projekt mit vielen Herausforderungen auf der zwischenmenschlichen Ebene.

Dieses Führungsplanspiel macht die Auswirkungen von Führungsverhalten hautnah erfahrbar. Die Teilnehmer eines Führungstrainings probieren ihr neues, im Seminar erworbenes Verhalten in einer herausfordernden Praxissimulation aus und gewinnen am Ende durch intensives Feedback eine neue Sensibilität für die Wirkung ihres Handelns, aber auch für die zeitlich verzögerten Folgewirkungen ihres Verhaltens auf die gesamten Prozess-Zusammenhänge. Der Teilnehmer erlebt für nahezu jede Aktivität im Verhaltensplanspiel die Folgen, sowohl positive, als auch unerwünschte.

Am Ende des Verhaltensplanspiels erhält der Teilnehmer nicht nur Rückmeldungen durch die beteiligten Personen, sondern kann sowohl sein eigenes Verhalten als auch vergleichbares Verhalten der anderen Führungskräfte sowie die gesamte Prozesskette der Folgewirkungen in den Videoaufzeichnungen nachvollziehen.

Inhaltlich werden die Teilnehmer des Verhaltensplanspiels im kompletten Führungskreislauf gefordert – von Zielvereinbarungen über Aufgabendelegation, Kontrolle, Anerkennung und Kritik bis hin zur Bearbeitung von Konflikten und der Förderung der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit.

Entscheidungsmanagement - lernen, bewusster zu entscheiden

Wie oft sind Sie als Führungskraft schon in folgender Situation gewesen: Sie werden darum gebeten – schnellstmöglich – eine wichtige Entscheidung zu treffen. Sie wissen, dass sich hinter jeder Entscheidung Risiken, aber auch Chancen verbergen. Wie wägen Sie den Mehrwert Ihrer Entscheidung ab? Nur wenn Sie wirklich wissen, wie Entscheidungen zielgerichtet getroffen werden, gewinnen Sie in ihrem Handeln an Sicherheit und Souveränität. Das bedeutet nicht zuletzt auch eine effizientere Mitarbeiterführung durch klare Entscheidungsprozesse.

Handlungsorientierung

Denken und Handeln in unternehmerischem Sinne

Wer erfolgreich sein möchte, muss die Dinge nicht nur denken, sondern Sie auch anpacken. Dazu gehört es Entscheidungen zu treffen, wobei manche leichter fallen, weil die Situation eindeutig ist und manche schwerer fallen, weil die Risiken nicht vollständig abschätzbar sind. Gerade Letztere werden gerne hinausgeschoben und können so ganze Prozesse blockieren.

Unternehmerisches Handeln und Denken ist nicht nur bei Führungskräften wichtig, sondern sollte von allen Mitarbeitern gelebt und getragen werden, um das Unternehmen gemeinsam vorwärts zu bringen.

Grenzen setzen - Grenzen halten

Der Alltag von Führungskräften ist anstrengend und häufig auch belastend. Es kommt leicht zu Konflikten auf der Führungsebene, bei denen es darum geht die eigene Machtposition herauszustellen oder noch zu stärken. Konkurrenz um Hoheitsgebiete ist ein häufiges Thema.

Um sich selbst, aber auch andere zu schützen, ist es wichtig die eigenen Grenzen zu kennen und zu wissen wie mit Grenzverletzungen, sowie daraus resultierenden Konflikten, umgegangen werden kann. Ebenso wie die andere Seite zu betrachten und auch die Grenzen des Gegenüber zu wahren

Ziele setzen und erreichen

Gehirngerechtes Formulieren

Ziele haben alle Menschen und die wenigsten davon werden auch erreicht. Woran liegt das? Sind die Ziele zu groß oder motivieren sie Sie nicht genug? Stehen Sie sich selbst im Wege und haben keine Ahnung, wie Sie Ihre Ziele erreichen können? Dann liefert Ihnen dieses Seminar die Unterstützung, die Ihr Gehirn braucht, um Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele zu helfen.

Die Führungskraft als Coach und Berater

Die Rolle der Führungskraft verändert sich. In erfolgreichen Unternehmen übernehmen die Führungskräfte zunehmend die Rolle des Beraters und Coaches, um ihre Mitarbeiter zum permanenten Erfolg zu führen. Ziel des Coachings durch den Vorgesetzten ist es, den Mitarbeiter dabei zu unterstützen, seine Aufgaben noch effizienter wahrnehmen zu können. Dieses Seminar vermittelt Grundhaltung und Kompetenzen der Führungskraft als Coach und hält dazu an, die eigene eingenommene Rolle zu überdenken und zu optimieren.

Who Are The Champions?

Potenzialträger erkennen und fördern

In Zeiten des demografischen Wandels stehen die Unternehmen unter extremem Druck, dem Wettbewerb standzuhalten, um auch in der Zukunft Bestleistungen auf dem Markt zeigen zu können.

Eine wichtige Funktion erfüllen hierbei die Führungskräfte eines Unternehmens, die ihre Mitarbeiter dauerhaft motivieren und begeistern müssen, um Höchstleistungen zu erzielen.

Ein leistungsstarker Führungskräftestamm ist demnach das A & O für jedes Unternehmen. Potentielle Leistungsträger des eigenen Unternehmens zu erkennen und einen entsprechenden Nachwuchsführungskräftepool zu bilden, auf den gezielt und kurzfristig zurückgegriffen werden kann, stellt allerdings eine Herausforderung dar.

Dieses Training zielt daher darauf ab, die heutigen Führungskräfte dabei zu unterstützen Potentiale ihrer Mitarbeiter zu erkennen und gezielt im Hinblick auf möglichen Führungskräftenachwuchs zu analysieren.

Erfolgreich Mitarbeiter finden und auswählen

Das Interview als Personalauswahlinstrument

Zielgenaue Bewerberauswahl ist eine zentrale Herausforderung für Unternehmen und Organisationen. Denn Fehlentscheidungen ziehen nicht nur direkte Folgekosten nach sich. Das Betriebsklima kann über lange Zeit belastet sein, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit von Teams nachhaltig beeinflusst werden – ein immaterieller Schaden, der in seiner Größenordnung kaum abwägbar ist.

Das Training gibt einen Überblick über zeitgemäße Instrumente für die Suche nach geeigneten Bewerbern. Dem Interview als klassischer Methode kommt dabei ein besonderer Schwerpunkt zu.

Führen im Veränderungsdschungel

Begründet durch globale Megatrends, den technischen Fortschritt und immer kürzere Innovationszyklen müssen Unternehmen sich wandeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die stetigen Veränderungen von Aufgaben, Prozessen und Verantwortlichkeiten aber auch die Anpassung der Unternehmenskultur gehören daher inzwischen zum Arbeitsalltag. Zu gleich schätzen Mitarbeiter vertraute Strukturen und routinierte Abläufe. Nur wenige Mitarbeiter können sich unmittelbar auf die neuen Zukunftsvisionen einlassen, denn Veränderungen sind immer auch mit Unsicherheiten und Unklarheiten verbunden.

Um Veränderungen erfolgreich zu realisieren, müssen Führungskräfte ihre Mitarbeiter daher individuell motivieren und auf dem Weg zur Zukunft begleiten. Hierfür ist zum einen Wissen über Veränderungsprozessen und zum anderen zielorientierte, persönliche und glaubwürdige Führung unabdingbar. Legen Sie in diesem Seminar den Grundstein, um den nächsten Wandlungsprozess souverän zu Begegnen und zugleich Ihre Mitarbeiter hierbei unterstützen zu können.

Kraft-Tankstelle für Führungskräfte

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen! Es gibt Menschen, die meistern die schwierigsten Lebenssituationen anscheinend mit Leichtigkeit, während andere eine Menge Energie aufwenden müssen, um in diesen Situationen zu bestehen. Als Führungskräfte stehen Sie zudem permanent auf der Bühne und Ihre Mitarbeiter beobachten Sie. Egal was Sie tun und wie Sie es tun, es wird registriert. So auch Ihre grundsätzliche Ausstrahlung, die weit über Tagesform oder Stimmung hinausreicht.

Du bist nur so gut wie Dein Zustand, Baby!“; wie also gelingt es Ihnen, trotz aller Herausforderungen im Alltag, beruflich wie privat, eine andere Haltung zu generieren? Eine Haltung, die Ihnen Zugang zu Ihren Ressourcen verspricht und die man Ihnen auch ansieht?

So wie Sie in den Wald hineinrufen, so schallt es heraus: Ihre eigene persönliche Haltung entscheidet in Ihrem Beruf, aber auch Ihren Mitarbeitern, Ihrer Familie und sich selbst gegenüber darüber, welche Resonanz Sie im Außen erzeugen. Gleichzeitig erhalten Sie Ihre Gesundheit und Widerstandskraft, wenn Sie bei sich selbst anfangen und einige Ihrer Verhaltens- und Denkmuster  reflektieren und hinterfragen.

Genau das geschieht in diesem Seminar. Sie erarbeiten den Zugang zum Erhalt Ihrer eigenen Kraft, um gesünder, authentischer und gestärkter Ihren persönliches Erfolg zu gestalten und im Alltag zu überleben.

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

Führen ist heute mit einer Vielzahl hoher Anforderungenverbunden, die immer mehr  die Konzentration auf wesentliche Aspekte des Führens erfordern: Motivieren und fördern, auch mal hart durchgreifen, Ihre Mitarbeiter unterstützen und entwickeln, aber auch kontrollieren und Grenzen setzen.

Besonders gewachsene Führungskräfte, gestern Kollege – heute Chef, stehen vor speziellen Herausforderungen: Wie sehe ich mich als Führungskraft? Wie gehe ich mit meinen ehemaligen Kollegen um? Wie kann ich meine früheren Kollegen auch in schwierigen Situationen vernünftig führen?

Dieses Praxistraining befasst sich mit der Herausforderung von neuen Führungskräften. Zudem werden Beispiele aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer aufgegriffen und anhand dieser Beispiele Lösungen erarbeitet.

Netzwerke bilden und nutzen

Die Bedeutung von Netzwerken ist allgemein bekannt – und dennoch wird sie sich kaum zu Nutze gemacht!

Die Herausforderung besteht somit im Aufbau von Netzwerken und gleichzeitig daran, bestehende zu pflegen und lebendig zu halten.

Mit psychischen Krankheiten richtig umgehen

Was haben Ludwig van Beethoven, Pablo Picasso, Wilhelm Busch, Martin Luther, Immanuel Kant, Otto von Bismarck und Isaac Newton gemeinsam? Alle haben Großes geleistet und waren psychisch krank. Heutzutage werden psychische Erkrankungen gesellschaftlich immer noch belächelt oder nicht ernst genommen. Viele Führungskräfte wissen nicht, wie sie im Sinne ihrer Für- und Sorgfaltspflicht mit Betroffenen umgehen sollen.

In diesem Training werden Führungskräfte für einen angemessenen Umgang mit Mitarbeitern, bei denen bereits psychische Erkrankungen diagnostiziert worden sind, sensibilisiert. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen der menschlichen Psyche und bekommen einen Einblick in verschiedene Krankheitsbilder und –symptome.

Führen mit dem Faktor Mensch

Erfolg ist menschlich!

Unternehmerischer Erfolg ist immer von Menschen abhängig. Auch wenn eine Sache wie die Zahl diesen Erfolg dokumentiert. Warum kümmern wir uns also in unserer Rolle als Führungsverantwortliche mehr um Zahlen, Daten und Fakten, als um die Menschen die genau diese Werte positiv verändern können?

Die Antwort hierzu ist recht einfach: Wir machen es so, weil wir es so gelernt haben!

Wie wichtig jedoch Wertschätzung, Motivation und Begeisterung von Mitarbeitern ist, zeigt sich erst dann, wenn wir es geschafft haben, genau diese Eigenschaften zu vermitteln. Und genau darum geht es bei erfolgreicher Mitarbeiterführung.

In diesem Training wird die soziale Kompetenz so in den Vordergrund gestellt, dass der Mensch mit all seinen Eigenschaften wertgeschätzt im Mittelpunkt steht. Denn nur dann ist er in der Lage dauerhafte Höchstleistung für Sie und Ihr Unternehmen zu erbringen. Und das ist doch Ihr Ziel, oder?!

Alleinstellungsmerkmal und kulturelle Kompetenz

Nur indem wir unsere ganz individuellen Kompetenzen und Erfahrungen wahrnehmen und nutzen, können wir der Konkurrenz eine Nasenspitze voraus sein. Ziel des Seminars ist es, Sie in einem Prozess zu begleiten, Ihre unverwechselbaren persönlichen Wettbewerbsvorteile zu erkennen, zu analysieren und zu optimieren, hin zu einer zielorientierten Nutzung. Dabei ist entscheidend, wie Sie diese Alleinstellungsmerkmale mit den Erfordernissen Ihrer betrieblichen Aufgaben und den einzigartigen Kompetenzen Ihrer Kollegen sinnvoll verbinden. Mit welchen Menschen haben Sie Schlüsselbeziehungen und wie können Sie diese dabei noch tragfähiger gestalten? Wenn Sie Dinge im Unternehmen umsetzen wollen, wird es darauf ankommen, dass Sie neben Ihrer fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenz eine „kulturelle Kompetenz“ aufbauen. Wie entstehen Machtprozesse im Unternehmen und wie kann ich durch meine politischen Fähigkeiten positiv Einfluss nehmen?

Glaub nicht alles, was du denkst!

Belastende und hilfreiche Glaubenssätze

Haben Sie sich einmal Gedanken darüber gemacht, was Sie wirklich glauben über sich selbst, über das Leben, über Ihren Job, über Kollegen, Ihren Partner, über Geld, Karriere, Urlaub oder Ihre Zukunft? Wenn Sie Ihre Vor-Urteile einmal genauer unter die Lupe nehmen, werden Sie schnell feststellen, dass einige dieser „Glaubensätze“ gar nicht Ihre sind und Sie behindern, während andere, die Ihnen helfen könnten, Ihre Ziele zu erreichen, gar nicht geglaubt werden.

Ich bin viele - das innere Team

Sind Sie der Kapitän auf Ihrem Schiff oder haben ständig einige Matrosen die Führung, während Sie rat- und fassungslos zusehen und vermeintliches Opfer Ihrer Launen sind? Geraten Sie häufig in Situationen, die Ihnen nicht gut tun? – Erfahren Sie schnell wirkende Ansätze auf dem Weg zu mehr Eigenverantwortung im Leben.

Systemisches Organisationsstellen für Führungskräfte

Das menschliche Gehirn repräsentiert auf eine ganz bestimmte Art und Weise die Beziehungen zu anderen Menschen, sei es die Beziehung einer Führungskraft zu ihrem Team oder aber zu anderen Systemen wie Hierarchieebenen im Unternehmen. Wo früher eine dogmatisch-kognitive Methodik zu Problemlösungen herangezogen wurde, haben sich mittlerweile die Vorteile einer systemisch-konstruktivistischen Methode als zielführend herausgestellt. Die Arbeit mit dem Systembrett analysiert und verändert Organisationsstrukturen und –prozesse sowie die ihnen zu Grunde liegenden Kommunikations-, Interaktions- und Verhaltensmuster auf eine verblüffend einfache Weise. Im Workshop erleben Sie, dass systemisches Denken gleichzeitig zirkuläres Denken ist und was das für den Kontext „Unternehmensprozesse“ bedeutet.

Gefühle lesen

Emotionen erkennen und darauf reagieren

Emotionen sind die stärksten Triebfedern unseres Handelns! Ohne Gefühle wäre das Leben eintönig und langweilig. Doch gerade im Berufsalltag werden oft Bestrebungen erkennbar, Gefühle als unwichtig abzutun, da es doch „um die Sache“ gehe. Äußerungen wie, „Lass uns mal sachlich bleiben“, kennen Sie bestimmt auch aus eigener Erfahrung. Doch gerade wenn man im Beruf mit Menschen zu tun hat, ist es entscheidend, die eigenen und fremden Emotionen wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren.

Hierzu gibt es eine ganze Reihe von Mythen und Halbwahrheiten, die sich leider hartnäckig halten. In diesem Training lernen sie aufgrund wissenschaftlich fundierter Fakten diejenigen Signale zu erkennen, die verlässliche Aussagen zu Emotionen und Befindlichkeiten unserer Gesprächspartner (und uns selbst) liefern.

Unternehmerisch handeln, erfolgreich führen

Die Vorteile des Entrepreneurship nutzen

Wenn sich Mitarbeiter verhalten, als ob sie selbst Unternehmer wären, so setzt das viele Synergieeffekte frei. In diesem Training lernen die Teilnehmer den Ansatz des Entrepreneurships kennen. Themen wie das Entdecken von Chancen, das Durchsetzen von Innovationen und das Tragen von Risiken werden genauso bearbeitet wie die Freisetzung von Sparpotenzialen oder ressourcenschonendes Handeln. Entrepreneurship-Programme umfassen in der Regel ein Bündel von Einzelmaßnahmen, die sowohl beim Unternehmen als auch beim einzelnen Mitarbeiter ansetzen.

Dies sind nur einige Beispiele unseres umfangreichen Angebots. Für weitere Details oder konkrete Trainingsanfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Präsentation
Menü